Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
SNP Logo
600 pixels wide image

Arbeitsrecht | Ausgabe 2 - 2022

Sehr geehrter Herr Pudimat,

ab dem Sommer kommt auf Deutschlands Personalabteilungen – wieder einmal – neuer Aufwand zu: Bis spätestens 1. August muss Deutschland die Arbeitsbedingungen-Richtlinie umsetzen. Das bedeutet einige Neuerungen für den Inhalt und die Form von Arbeitsverträgen. Die wichtigsten habe ich für Sie zusammengefasst. 

Für Ihre rechtssichere Betriebsratswahl finden Sie in diesem Newsletter außerdem einige rechtliche Fallstricke, die Sie vermeiden sollten. Die Kollegin Christiane Buttschardt erklärt, wann GmbH-Geschäftsführer auch ohne Klausel im Vertrag einem Wettbewerbsverbot unterliegen. 

Last, but not least lesen Sie im ersten Teil unserer kleinen Serie zu Mitarbeiterbeteiligungen, mit welchen Modellen Sie Ihre Mitarbeiter wirklich motivieren und welche eher Papierkram mit sich bringen als echte Anreizwirkung für die Kolleginnen und Kollegen.

Es grüßt Sie herzlich Ihr 


Dr. Christian Ostermaier 
Was Sie jetzt wissen müssen

Umsetzung der Arbeitsbedingungenrichtlinie ab August: So müssen Arbeitsverträge in Zukunft aussehen 

Zum 1. August 2022 muss Deutschland die neue Arbeitsbedingungenrichtline in deutsches Recht umsetzen. Auf die Arbeitgeber kommt einiger Mehraufwand zu, nicht nur beim Nachweis der Arbeitsbedingungen, zeigt Dr. Christian Ostermaier. Neu ist auch, dass beim Verstoß gegen die Nachweispflichten jetzt ein Bußgeld fällig werden kann. 

Lesen Sie mehr dazu in unserem Law-Blog ›
 

Betriebsratswahlen: Diese Fallstricke sollten Unternehmen kennen 

Seit dem 1. März und noch bis zum 31. Mai 2022 finden turnusgemäß die Betriebsratswahlen statt. Selbst in großen Unternehmen passieren dabei immer wieder Fehler, die die Wahl anfechtbar machen. Und mit der Digitalisierung stellen sich noch ganz neue Fragen, zeigt Dr. Christian Ostermaier.

weiterlesen im Law-Blog ›
 

GmbH-Geschäftsführer: Wettbewerbsverbot auch ohne Klausel im Vertrag? 

Wer viel Verantwortung trägt, wird gut bezahlt. Er muss aber auch solidarisch gegenüber dem Unternehmen sein und darf nicht in Wettbewerb zu ihm treten. Für viele Geschäftsführer gilt das auch, wenn sie das Unternehmen schon verlassen haben – selbst wenn das nicht vereinbart wurde.

Christiane Buttschardt informiert Sie in unserem Law-Blog ›
 

Bonus, virtuelle Anteile, Mitarbeiterdarlehen: So beteiligen Unternehmen ihre Mitarbeiter am Erfolg 

Die Mitarbeiter sind das wichtigste und wertvollste Gut eines Unternehmens. Sie am Erfolg zu beteiligen, kann den Erfolg nachhaltig sichern. Möglich ist das auf ganz verschiedene Arten, zeigt Dr. Christian Ostermaier im ersten Teil unserer Mini-Serie rund um Mitarbeiterbeteiligungen.

hier gehts zum ersten Teil ›
 
Folgen Sie uns auf ...

SNP XING SNP Linkedin SNP Twitter SNP Kununu

Rechtiche Hinweise | Hinweise zum Datenschutz


SNP Schlawien Partnerschaft mbB
Rechtsanwälte Steuerberater

Türkenstraße 16
80333 München
Tel.: +49 89 28634-0
Fax: +49 89 28634-300
muenchen@snp-online.de

Berlin | Dresden | Düsseldorf | Frankfurt am Main | Freiburg | Leipzig | München | Stuttgart
Sitz: München | AG München, PR 213

Diese Veröffentlichung stellt keine Rechtsberatung dar. Sie erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und es wird keine Gewähr für ihre Richtigkeit übernommen. Die hier enthaltenen Informationen können eine individuelle Rechtsberatung nicht ersetzen.

Wenn Sie den Newsletter (an: presse@snp-online.de) nicht mehr erhalten möchten, können Sie diesen hier abbestellen.